Du befindest Dich hier:

  • Arbeitsmarktprognosen

Arbeitsmarktprognosen

Gesundheitsberufe boomen

Zeitungen austragen

Experten raten dazu, bei der Berufswahl die eigene innere Motivation zur Richtschnur zu machen. Allerdings gibt es Zeitgenossen, denen mindestens genauso viel daran liegt, einen wirklich sicheren Job zu haben. Welche Berufe haben Zukunft? Wo werde ich gebraucht? Antworten auf diese Fragen geben zwei aktuelle Prognosen zum Arbeitsmarkt im Jahr 2030. Ein übereinstimmendes Fazit: Gesundheitsberufe werden boomen wie nie zuvor!

 

In einer vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales in Auftrag gegebenen Studie zur Entwicklung des Arbeitsmarktes in Deutschland stellt ein internationales Team von Wissenschaftlern fest, dass es in den Bereichen Gewerbe, Handel und öffentliche Verwaltung bis 2030 einen Beschäftigungsrückgang geben wird. Stärker nachgefragt werden vor allem technische Tätigkeiten und ganz entschieden auch die Gesundheitsberufe. Für diesen letztgenannten Bereich erwarten die Wissenschaftler eine deutliche Steigerung der Beschäftigtenzahl um 180.000. Kein anderer Wirtschaftszweig wird nach dieser Prognose so stark zulegen.

Zu ähnlichen Einschätzungen gelangt auch eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Hier rechnen die Forscher sogar damit, dass in den Gesundheitsberufen – inklusive der Pflege – bis 2030 rund 155.000 erwerbstätige Personen fehlen werden. Wer beruflich auf dieses Pferd setzt, hat demzufolge beste Chancen.

Leicht übersehen wird, dass es sich bei den Berufen der Gesundheitswirtschaft um ein breites Spektrum unterschiedlichster Spezialisierungen handelt. Wir stellen einige der Berufe vor.

 

1. Altenpflegerin/-in
Der demografische Wandel – wohl jeder hat schon von ihm gehört. Einer seiner Auswirkungen ist, dass die Gesellschaft immer älter wird. Allein in den nächsten 15 Jahren wird die Anzahl der Pflegebedürftigen in Deutschland von jetzt 2,5 Millionen auf 3,5 Millionen Menschen steigen. Deshalb unternimmt die Politik derzeit viel, um den Ausbildungsberuf des Altenpflegers attraktiver zu gestalten. Altenpfleger betreuen und pflegen ältere und kranke Menschen, beraten und begleiten sie aber auch. Nach der Ausbildung (drei Jahre) ist ein Einsatz in Altenheimen, Reha-Einrichtungen oder im ambulanten Dienst möglich. Weiterbilden kann man sich unter anderem zum Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen, einem anerkannten Abschluss auf Meisterebene.

 

2. Ergotherapeut/-in
Ergotherapeuten beraten und behandeln Patienten, die durch eine physische oder psychische Krankheit bzw. Behinderung in ihrer Selbständigkeit eingeschränkt sind. Ziel der therapeutischen Maßnahmen ist es, die Handlungsfähigkeit der Patienten so weit wie möglich wiederherzustellen, auch mit orthopädischen oder anderen Hilfsmitteln. Die Ausbildung erfolgt nicht im dualen System (Berufsschule und Einrichtung), sondern an staatlich anerkannten Schulen. Inzwischen wird Ergotherapie auch als Studienfach angeboten, meist in Verbindung mit Physiotherapie und Logopädie.

 

3. Augenoptiker/-intl_files/ausbildungsplatz/img/Redakteurmaterial/Newsbilder im Artikel/Gesundheitsberufe_Newsbild.jpg
Augenoptiker/-in ist ein anerkannter Handwerksberuf, den man im dualen System erlernt (drei Jahre). Zu den Hauptaufgaben der Augen-optiker zählt es, Sehhilfen – in der Regel Brillen und Kontaktlinsen – anzufertigen und anzupassen. Sie führen regelmäßig Sehtests durch und korrigieren Fehlsichtigkeiten. Der Beruf hat auch eine ästhetische Komponente, denn Augenoptiker unterstützen ihre Kunden auch beim Kauf individueller Fassungen und Gläser. In diesem Beruf kann man sich zum Meister fortbilden und die Selbstständigkeit (eigenes Geschäft) anstreben.

 

Eine Vielzahl von Berufen
Die Vielfalt der Berufe im Gesundheitssegment ist kaum zu überschauen. Manche Experten gehen von fast 800 verschiedenen Berufen aus! Eine gute Orientierung, mit weiterführenden Links und Literaturangaben ermöglicht die Seite: www.gesundheitsberufe.de 


Premiumpartner

Premiumpartner

tl_files/ausbildungsplatz/img/Redakteurmaterial/Banneranzeigen/Koelle-Zoo_240x200.jpg


tl_files/ausbildungsplatz/img/Redakteurmaterial/Banneranzeigen/Rewe_240x200_16.jpg

 

tl_files/ausbildungsplatz/img/Redakteurmaterial/Banneranzeigen/LIDL_240x380px.gif

Azubi im Ausland

Ein steiniger Weg, aber gangbar

Trau dich, eine zweite Ausbildung zu starten! Mehr »

Schlechte Noten

Keine Angst vor schlechten Noten

Tipps für eine gute Bewerbung? Weiterlesen »