Du befindest Dich hier:

  • Medizinische/-r Fachangestellte/-r

tl_files/ausbildungsplatz/img/Redakteurmaterial/Logos-FIRMEN/Landesaerztekammer_Hes.png

Firma: Landesärztekammer Hessen
Abteilung:
Medizinische Fachangestellte
Straße: Im Vogelsgesang 3
PLZ:
60488
Ort: Frankfurt
Bundesland: Hessen
Branche: Pflege- und Gesundheitwesen
Internet: www.laekh.de

Ausbildungsberuf / Studiengang:

Medizinische/-r Fachangestellte/-r

Allgemeine Informationen über den staatlich anerkannten Ausbildungsberuf
Medizinische Fachangestellte/Medizinischer Fachangestellter:

Die Landesärztekammer Hessen ist die nach dem Berufbildungsgesetz zuständige Stelle für den staatlich anerkannten Ausbildungsberuf Medizinische/-r Fachangestellte/-r (früher: Arzthelfer/-in). Sie überwacht die ordnungsgemäße Durchführung der Ausbildung, berät in Ausbildungsfragen und führt Prüfungen durch.

Nach erfolgreicher Ausbildung hat die/der Medizinische Fachangestellte die Möglichkeit, an zahlreichen Fortbildungsveranstaltungen teilzunehmen. Diese können sich positiv auf die Entwicklung des Gehalts auswirken. Bei entsprechendem Einsatz muss die/der Medizinische Fachangestellte Kenntnisse im Strahlenschutz erwerben. Ferner kann sie/er an einem anspruchsvollen Weiterbildungslehrgang teilnehmen und die Bezeichnung »Fachwirt/-in für ambulante medizinische Versorgung« erwerben, die sie/ihn als besonders qualifiziert ausweist und regelmäßig zur ersten Kraft in der Praxis macht.

Wer mehr über den Ausbildungsberuf der/des Medizinischen Fachangestellten erfahren möchte, kann die Landesärztekammer Hessen ansprechen. Auch jede/-r niedergelassene Ärztin/Arzt gibt gerne weitere Auskünfte zum Ausbildungsberuf der/des Medizinischen Fachangestellten. Sinnvoll ist es, Schnuppertage sowie Schülerbetriebspraktika in Arztpraxen zu absolvieren, denn die tatsächliche Eignung für einen Beruf lässt sich so am besten vor Ort herausfinden.

 

Ansprechpartner:
Frau Stoll
E-Mail:
Telefon:
069 97672 154-155