Du befindest Dich hier:

  • Bewerbungs-Special – Bring Farbe ins Spiel

Bewerbungs-Special – Bring Farbe ins Spiel

Bring Farbe ins Spiel

Bewerbungs-Special

Wir haben dir gezeigt, wie deine Bewerbung (Anschreiben und Lebenslauf) aussehen kann. Mit diesem klassischen Auftritt machst du nichts falsch, deine Unterlagen werden überzeugen. Je nach Temperament und Charakter kannst du dich aber vom durch und durch seriösen Look auch etwas absetzen. Zum Beispiel indem du Farbe ins Spiel bringst, in ganz wörtlichem Sinne. Ein blauer Balken links springt sofort ins Auge. Du hast die Aufmerksamkeit des Personalers. Die erlangst du auch durch ein außergewöhnliches Bild. Du kannst dich gerne mit einem Foto präsentieren, das dich in dem Beruf zeigt, in dem du arbeiten willst. Aber auch hier gilt: es muss das professionelle Bild eines guten Fotografen sein. 

Im Anschreiben hinterlegst du dann die Kopfzeile ebenfalls blau, das gibt deinem Auftritt einen frischen, aber auch systematischen Anstrich. Den farbigen Balken vom Deckblatt kannst du in deinem Lebenslauf wieder aufgreifen. Auf dem Balken stehen dann von oben nach unten die Wörter: Persönliche Daten, Schulische Ausbildung, Praktische Erfahrungen, Sprachkenntnisse etc., jeweils rechts auf dem weißen Papier deine Angaben dazu. Bei den persönlichen Daten reichen dann Name, Geburtsdatum und -ort. Die Kontakt-daten sind ja auf dem Deckblatt und in der Kopfzeile. Die Anlagen im Anschreiben brauchst du nicht noch einmal zu nennen.

 

tl_files/ausbildungsplatz/img/Redakteurmaterial/Newsbilder im Artikel/Bewerbungsspecial_buntes-Anschreiben.png

Premiumpartner

Premiumpartner

tl_files/ausbildungsplatz/img/Redakteurmaterial/Banneranzeigen/Koelle-Zoo_240x200.jpg


tl_files/ausbildungsplatz/img/Redakteurmaterial/Banneranzeigen/Rewe_240x200_16.jpg

 

tl_files/ausbildungsplatz/img/Redakteurmaterial/Banneranzeigen/LIDL_240x380px.gif

ausbildungsplatz aktuell

Anonyme Bewerbung

Ein Pilotversuch der Antidiskriminierungsstelle ... mehr »

ausbildungsplatz aktuell

Drei Jahre und kein Tag kürzer?

In der Regel sind es drei Jahre Ausbildungszeit ... mehr »